Émilie und die Formeln des Glücks

Ein leidenschaftlicher Musik-Theaterabend home2

Wir hatten zwei wunderbare Vorstellungen in der Kumedi Riegel!

Danke Elisabeth & Klaus für die herzliche Gastfreundschaft!

 

sie ist verrückt, aber ungefährlich

…spielsüchtig, workaholic, liebeshungrig und ihrer Zeit Jahrhunderte voraus –

Émilie du Châtelet (1706-49), die „göttliche Geliebte“ Voltaires besitzt ein unfehlbares Rezept für das Glück.

Jetzt packt sie aus und rechnet ab, die Leidenschaft in der Hand, die Mathematik im Kopf und die Liebe im Herzen.

Badische Zeitung 2010

Ein Abenteuer

Shakespeare's Globe International Actors' Fellowship 2015 performance
Shakespeare’s Globe International Actors‘ Fellowship 2015 performance

I celebrated the meaning of Shakespeare across cultures!

Vom 21. Sept. – 13. Okt. 2015 war ich Teil des International Actors‘ Fellowship am Shakespeare’s Globe Theatre in London!!!

Dankbar, beseelt und übervoll von Eindrücke bin ich zurück aus London. Es war eine intensive Zeit, habe so viel gelernt, mitgenommen, durfte mit großartigen internationalen KollegInnen (aus Neuseeland, USA, Australien, Italien, Brasilien, Mexiko, Südkorea, Mazedonien, Singapur) arbeiten und mit einem motivierenden, unterstützenden Team von höchstprofessionellen Lehrern, u. a. Bill Buckhurst, Raz Shaw, Glynn McDonald (Alexander Techique), Giles Block (Text; ‚Speaking the Speech‘), Martin McKellan (Voice & Dialect).

Diese Bühne ist magisch, unter ihr das Wasser (Themse) über ihr der offene Himmel. Ich stand auf diesen Brettern habe diese Kraft gespürt. Habe die Nurse (Romeo & Juliet) und Olivia (Twelfth Night) gespielt, getanzt, gesungen und alles gegeben!

Ich danke allen, die in irgendeiner Form dabei waren, dies für mich möglich gemacht haben, für diese intensive, überaus bereichernde Zeit!

2015IAFProgInsert_lowres-001

Briefe

IMG_0590 (Klein)

„Wovon man schweigen muss, darüber kann man Briefe schreiben“

 Briefe – bleibende Zeitzeugen von Leidenschaft, Freiheit, Liebe  und Aufbruch
 Eine szenische Lesung mit meiner Kollegin Nicole Djandji-Stahl und Karsten Kramer am Klavier. Mit Briefen u.a. von Petrus Abaelardus, Liselotte von der Pfalz, Marie Antoinette und  Lise Meitner.

Wir bieten diese literarisch-musikalische Zeitreise auch als Gastspiel an! Weitere Information und Buchungen auf Anfrage.